Biographien

Richard Albersheim
1895 - 1966
Curt Ascher
1882 - 1937
Arthur Baer
1880 - 1954
Martha Bauer
1892 - 1980
Walter Bing
1891 - 1980
Eugen Cahen-Brach
1863 - 1942
Ilse Eisenberg-Schönflies
1901 - 1944
Adolf Fuld
1868 - 1939
Karl Herxheimer
1861 - 1942
Ernst Hochstaedter
1872 - 1943
Martin Igersheimer
1894 - 1959
Siegfried Katzenstein
1877 - 1950
Arthur Kauffmann
1887 - vermutlich 1943 in Auschwitz ermordet
Arthur Kutz
1871 - 1947
Karl Liebmann
1890 - ?
Max Hermann Maier
1891 - 1976
Mathilde Maier
1896 - 1997
Ernst Meissinger
1910 - 1940
Richard Merzbach
1873 - 1945
Ludwig Reinheimer
1894 - 1945
Robert Rosenburg
1899 - 1943
Nora Rothschild
1906 - 2000
Max Salomon
1884 - 1961
Katharine Elsbeth Salomon
1884 - ?
Eva Schönflies-Sonntag
1901 - 1944
Paul Moses Schott
1882 - 1936
Georg Schott
1888 - 1955
Gustav Spier
1875 - 1953
Max Zuntz
1880 - 1960

Herzlich willkommen!

Diese Website stellt dir die früheren Sektionsmitglieder des Alpenvereins in Frankfurt am Main vor, die während der NS-Zeit als Jüdinnen und Juden verfolgt bzw. ermordet wurden. Wir gehen davon aus, dass das rund 120 Menschen gewesen sein könnten. Fast 80 Jahre nach Kriegsende holen wir sie nun in das Gedächtnis der Sektion und der Öffentlichkeit zurück. Wir beschreiben auch, welche Strukturen und Interessen die Verfolgung möglich gemacht haben. Und wir gehen den Verstrickungen der damaligen Sektionsfunktionäre in das Unrecht nach.

Mach mit!

Die Sektions-Projektgruppe "Spurensuche Nationalsozialismus" recherchiert seit 2019 zur NS-Zeit und wird diese Arbeit weiterhin fortsetzen. Denn diese Website ist ein lebendiges Erinnerungsprojekt, sie wird in den nächsten Wochen und Monaten ständig weiter wachsen. Je mehr wir sind, desto mehr Spuren werden wir finden. Deshalb freuen wir uns jederzeit über weitere Engagierte. Wenn du bei uns mitmachen möchtest, Hinweise und Fragen zum Projekt oder zu einzelnen Recherchen hast, schreibe uns.

Aktuelles

Spurensuche Nationalsozialismus zieht Kreise

Zwei neue digitale Plattformen renommierter Frankfurter Institutionen widmen sich der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus in der Stadt. Das Historische Museum und das Jüdische Museum Frankfurt haben dabei auch unsere Online-Dokumentation "Spurensuche Nationalsozialismus" in ihr Angebot aufgenommen. Es lohnt sich, reinzuklicken und nachzulesen.

Weiterlesen …

Vom 6. bis 8.11: Tagung zum jüdischen Frankfurt

Vom 6. bis zum 8. November findet an der Goethe Universität Frankfurt am Campus Westend eine internationale Tagung mit dem Titel "Das jüdische Frankfurt. Zerstörung und fragiler Neuanfang 1933 bis 1990" statt. Die Konferenz fragt unter anderem nach der Spezifik jüdischer Geschichte in Frankfurt im NS-Staat, sie richtet aber auch den Blick auf die Zeit nach 1945, als sich in Frankfurt wieder eine jüdische Gemeinde entwickelte.

Weiterlesen …

Neue Recherchen online

Das Spurensuche-Team hat neue Informationen zu mehreren verfolgten Sektionsmitgliedern zusammengetragen.

Weiterlesen …